Aktuelles

LYR=Lyrik/Literatur, SOB=Sonntagsbegegnungen, PSY=Psychotherapie, HIST=Historie, MED=Medien, PERS=Personen/Persönliches

  • PERS : Am 13. Januar 2019 gab es im vollbesetzten Schweiger Brauhaus ein großes Fest mit 162 Gästen, die es trotz der Schneemassen ans Ziel geschafft hatten. Anlass war eine Verbindung der Nachfeier zur Verleihung des Regine-Hildebrandt-Preises mit meinem ein paar Tage zurückliegenden Geburtstag: Zahllreiche Wegbegleiter aus den vergangenen Jahrzehnten haben mir mit ihrem Kommen eine Freude gemacht - unter ihnen Gerhard Polt, der uns von seinem "Forum für Humor" (statt Geschenken habe ich um Spenden für dieses Projekt gebeten) erzählt und mit seiner Kunst eine Freude gemacht hat. Musikalisch beflügelt wurde der Tag von der bayerischen Rockband "Isolde Brandner und die Brandners" und von Anne Bezzel, die begleitet von ihrer Harfe mein Gedicht vom blauen Wellensittich vorgetragen hat. In einer Video-Botschaft konnten wir die Grüße und Gedanken meines väterlichen Freundes Dr. Hans-Jochen Vogel empfangen. Den Presseartikel der Süddeutschen mit Foto können Sie hier nachlesen, in Kürze finden Sie an dieser Stelle auch Fotos und Videos.  
  • HIST : Vor 10 Jahren, am 17. Januar 2009, kam es im Rahmen der während meiner Bürgermeisterzeit von meinem Kollegen Martin Esterl und mir ins Leben gerufenen Märktefreundschaft zwischen Glonn und Markt Schwaben zu einem Höhepunkt: Die Glonner Damenwelt zelebrierte im ausverkauften Unterbräusaal eine Historische Modenschau, von den 1920ern bis zur Jetzt-Zeit. Aus meiner damaligen Ankündigung lässt sich die Begeisterung ablesen, die Katharina Riedl, Annette Huber und David Esterl zusammen mit ihrem Team und der Band "Liquid Lunch" bei mir und den Gästen auslösten: "... Herzlich willkommen an einem Ort, in dem sich seit Jahrhunderten das pralle Markt Schwabener Leben abspielt: Hochzeiten, Boxkämpfe, Damen-Kaffee-Kranzerl, Lieberabende, Äbte und Ministerpräsidenten und - man glaubt es kaum - Fahrradrennen! Alles war schon da. Alles? Nein. Heute zum ersten Mal bei uns und - ich habe es mit eigenen Augen gesehen, gehört, gerochen, genossen - einzigartig in Schönheit, Wildheit, Anmut, Saft und Kraft: Das Beste vom Besten aus unserer Partnergemeinde im Süden: The one and only Modenschau aus Glonn. Willkommen in Markt Schwaben!" Den SZ-Artikel finden Sie hier, das Ankündigungsplakat hier.
  • PERS : Am 5. Januar 2019 ist mein früherer Bürgermeisterkollege Martin Esterl in seiner Heimatgemeinde Glonn beigesetzt worden. Über viele Jahre hat uns eine persönliche Freundschaft verbunden. In seiner menschlich feinen und politisch unverbiegbaren Art ist er ein unverwechselbarer Mensch gewesen, mit Konturen und Farbtupfern. Ich werde ihn als Wegbegleiter sehr vermissen. Aus dem guten persönlichen Miteinander entstand 2007 eine "Märktefreundschaft" zwischen unseren beiden Marktgemeinden: Dabei gab es zahlreiche menschenverbindende Unternehmungen: Eine Pferdekutschenfahrt zwischen beiden Gemeinden mit vielen Gespannen durch den Ebersberger Forst, die historische Modenschau der Glonner Damen (siehe obenstehende Meldung), Gastspiele des Markt Schwabener Theatervereins in Glonn... . Viele Menschen aus der Nord- und Südhälfte unseres Landkreises Ebersberg sind sich dadurch näher gekommen.
  • LYR : Im März 2019 werde ich mit meinem neuen Buch auf der Leipziger Buchmesse sein: Ab Ende März folgen dann  Lesungen in verschiedenen Orten Deutschlands: u.a. geplant sind Auftritte in Thüringen, in Augsburg, in München, in Markt Schwaben, im Chiemgau... . Wenn Sie neugierig auf  "Kurz und glücklich. Vierzig Mantras für ein gutes Leben" sind oder es weiterverschenken wollen: Sie erhalten es in jeder Buchhandlung oder können es bestellen: Beim Verlag hier, über Amazon hier. Am Freitag, 21. Dezember, 17-19 Uhr, trage ich daraus vorab bei Punsch und Gebäck ein paar "nachdenkliche Gedichte zum Advent" vor. Ort ist meine Praxis in der Unterbräupassage.
  • LYR : Seit Dezember 2018 ist im Homunculus-Verlag das Buch "Science meets Fiction. Nano-Modellierungen: Poesie und Mikroskopie" erschienen. In ihm veröffentlicht ist auch mein Gedicht "Fallende Engel" als Begleiter für ein Bild, das am Lehrsstuhl für Kristallographie entstanden ist und eine feuerleuchtende Spektroskopie-Aufnahme zeigt.
  • SOB : Inzwischen sind auch die 97., die 98. und die 99. Sonntagsbegegnung geplant. Am 31. März 2019 gibt es eine weitere Erinnerungs-Sonntagssonntagsbegegnung: Mit den Autorinnen Nina Ruge und Marie Gräfin Waldburg und dem Fotografen Hans-Günther Kaufmann erinnern wir an die Filmschauspielerin Christine Kaufmann. Am 5. Mai 2019 dann ein Dialog zwischen dem Leiter des zentralen Psychologischen Dienst der bayerischen Polizei, Dr. Hans-Peter Schmalzl, und dem Chefarzt für Gynäkologie an der Berliner Charité, Prof. Jalid Sehouli, über "Kommunikation in Krisen". Schließlich am 26. Mai 2019 die zweite Sonntagsbegegnung in Berlin: Bischof Prof. Wolfgang Huber und MdB Dr. Gregor Gysi tauschen sich aus über "Glauben und Zweifeln". Näheres zu den drei kommenden Veranstaltungen hier. Die Anmeldung ist bisher nur für Berlin möglich. Eine Gesamtübersicht über alle 99 Sonntagsbegegnungen finden Sie hier.
  • HIST : Vor 10 Jahren, im November 2008 wurden die historischen Markt Schwabener Häuser, von denen viele während meiner Bürgermeisterzeit saniert wurden, mit ansprechenden Denkmaltäfelchen versehen: Aus ihnen gehen Entstehungsjahr und Gebäude-Charakteristika hervor. In der Ortsmitte zählen insbesondere dazu: Unterbräu, Oberbräu, Wasserturm, Altes Schulhaus.
  • SOB/PERS : Am 25. November 2018 wurde mir im Berliner Spreespeicher von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig für die Schwabener Sonntagsbegegnungen der Regine-Hildebrandt-Preis verliehen. Zusammen mit mir ausgezeichnet wurde das Potsdamer Projekt Kultür, das einkommensschwachen Menschen die Tür zu kulturellen und sportlichen Veranstaltungen öffnet. Die Laudatio hielt Bischof Prof. Wolfgang Huber, nachzulesen hier, die Videobotschaft von Dr. Hans-Jochen Vogel können Sie hier sehen, zwei Bilder (auf der Bühne nach der Preisverleihung) hier und (zusammen mit dem Ebersberger Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Lenz, der unter den rund 230 Gästen war) hier. Rund 40 weitere Fotos (photothek.de) finden Sie hier. Und die ausführliche Begründung der Jury können Sie auf der Urkunde nachlesen: Hier heißt es im Schluss-Satz: "Die Schwabener Sonntagsbegegnungen sind eine herausragende Institution gesellschaftlicher Diskussionskultur, die weit über Markt Schwaben hinaus als Vorbild dient".
  • LYR : In der Ausgabe Dezember 2018 der Zeitschrift "einfach leben", die vom Benediktiner Anselm Grün herausgegeben wird, ist mein Gedicht "Dein Lächeln" veröffentlicht. Allerdings mit einer Besonderheit was die Überschrift angeht. Sie können es hier zusammen mit einer schönen Hintergrund-Illustration nachlesen und betrachten.
  • SOB : Am 24. November 2018, 15:00 Uhr, gab es die 2. Erinnerungs-Sonntagsbegegnung: Über Dieter Hildebrandt, der vier mal bei uns war, erzählten in einem lebendigen Austausch seine Ehefrau Renate Hildebrandt, der Karikaturist Dieter Hanitzsch und die Fernsehjournalistin und Publizistin Maria von Welser. Bei dieser Veranstaltung waren auch Tonmitschnitte aus vergangenen Sonntagsbegegnungen zu hören. Zu den Presseartikeln kommen Sie hier (Süddeutsche Zeitung) und hier (Münchner Merkur), Fotos unseres Fotografen Ernst Zimmermann finden Sie hier: Foto 1, Foto 2, Foto 3, Foto 4, Foto 5, Foto 6.
  • PSY : Die nächste Offene Sprechstunde in meiner Praxis ist am Samstag, 2. Februar 2019, 10:00 - 11:00 Uhr. Ohne Anmeldung und Formalitäten besteht hier die Möglichkeit mit mir ins Gespräch zu kommen, nicht nur über Psychotherapie-Themen. Näheres hier.
  • PSY : Um rasche und passende psychotherapeutische Hilfe für seelisch kranke Menschen zu gewährleisten, hat die Psychotherapeutenkammer Bayern am 12. November 2018 in Nürnberg eine Tagung veranstaltet. Als einer von drei Vortragenden habe ich über Erfahrungen in meiner Markt Schwabener Praxis berichtet. Oft müssen Menschen mit psychischen Problemen viele Monate warten, bis sie einen Therapieplatz erhalten. Die Einbeziehung der Psychotherapeuten, die zwar keinen sog. Kassensitz haben aber genau gleich qualifiziert sind, könnte Abhilfe schaffen. Bisher scheitert dies an der mangelnden Bereitschaft von Krankenkassen und Kassenärztlicher Vereinigung.
  • SOB : Bei unserer ersten Erinnerungs-Sonntagsbegegnung stand am 4.11.2018 der Journalist Herbert Riehl-Heyse im Mittelpunkt. Zum Thema „Wer ist Herbert Riehl-Heyse?“ tauschten sich in einem lebendigen und tiefgehenden Dreiergespräch aus seine Ehefrau Gabi Riehl, der Karikaturist Dieter Hanitzsch und der frühere SZ-Chefredakteur Dr. Gernot Sittner. Durch einen Tonmitschnitt von der Sonntagsbegegnung im Jahr 1994 mit Herbert Riehl-Heyse und Gerhard Polt über „Vordergründe und Hintergründe“ war auch Gerhard Polt akustisch mit im Raum. Den Presseartikel der Süddeutschen Zeitung finden Sie hier, den Bericht des Münchner Merkur hier. Ein paar Fotos können Sie hier anschauen: Fotogalerie der Sonntagsbegegnungen.
  • LYR : Von 10.-14. Oktober 2018 war ich auf der Frankfurter Buchmesse und konnte hier auf vielerlei Art mein "Kurz und glücklich. Vierzig Mantras für ein gutes Leben" beflügeln. Besonders spannend für mich ist, dass eine kleine Perspektive für eine Übersetzung ins Italienische entstanden ist. Am Rande der Messe konnte ich viele Persönlichkeiten neu kennenlernen oder wiedertreffen, vom Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz Dr. Wolfgang Ischinger über Herder-Verlagschef Manuel Herder bis zu Vertretern der Deutschen Selbsthilfe-Organisation für Analphabeten.    
  • SOB : Einen tiefgehenden Artikel des Münchner Merkur/EZ vom 28. September 2018 zum Grundgedanken der kommenden Erinnerungs-Sonntagsbegegnungen und zu "JA. Bündnis für Zusammenhalt" können Sie hier nachlesen.
  • SOB : Am 26. Mai 2019, 14:00 Uhr, gibt es die 2. Berliner Sonntagsbegegnung. Über "Glauben und Zweifeln" tauschen sich aus Bischof Prof. Wolfgang Huber und Dr. Gregor Gysi, MdB. Um 17:00 ist am selben Ort (Nachbargebäude) ein Konzert des Deutschen Symphonieorchesters Berlin. Die Sonntagsbegegnungs-Gäste haben Gelegenheit, auch hier noch dabei zu sein. Zur Anmeldung kommen Sie hier. Bitte melden Sie sich für diese  Sonntagsbegegnung nur über den vorgenannten Link und mit einer gesonderten E-Mail an (nicht zusammen mit Anmeldungen für eine der November-Veranstaltungen)!
  • SOB : Am 4. November 2018, 11:15 Uhr, findet die erste Erinnerungs-Sonntagsbegegnung statt: Wir erinnern an den SZ-Journalisten Herbert Riehl-Heyse, der zwei Mal zu Gast bei unserer Dialogreihe war. Unter den Gästen sind seine Ehefrau Gabriele Riehl, der Kabarettist Gerhard Polt und der frühere SZ-Chefredakteur Gernot Sittner. Auch andere Menschen, die Herbert Riehl-Heyse nahegestanden sind, sind eingeladen, ihn im gemeinsam erzählenden Gespräch wieder zum Leben zu erwecken. Am 25. November, 15:00 Uhr, folgt dann in derselben Art die 2. Erinnerungsveranstaltung: Über Dieter Hildebrandt, der vier mal bei uns war, erzählen seine Ehefrau Renate Hildebrandt, der Karikaturist Dieter Hanitzsch und die Fernsehjournalistin und Publizistin Maria von Welser. Bei beiden Veranstaltungen werden Tonmitschnitte von den jeweiligen vergangenen Sonntagsbegegnungen zu hören sein. Näheres zu Herbert Riehl-Heyse und Dieter Hildebrandt finden Sie unter "Einladung und Vorschau",  Zur Anmeldung kommen Sie hier. Bitte melden Sie sich nur über den vorgenannten Link und für jede dieser beiden Sonntagsbegegnungen mit einer gesonderten E-Mail an!
  • SOB : Mit den zwei bisher geplanten Erinnerungs-Sonntagsbegegnungen knüpfe ich an meine insgesamt 18 Kaffeehaus-Veranstaltungen "Schwabener Erzählkreis" vor rund 20 Jahren an: Hier wurden durch Erzählungen, mitgebrachte Erinnerungs-Gegenstände und Bild-und Tondokumente besondere Menschen, die Mitte des vergangenen Jahrhunderts gelebt und gewirkt haben, wieder zum Leben erweckt: vom Schneidermeister Hellmuth über die Konditorin Dax Bine bis zum Taxifahrer Egal Geisberger. Die ersten 14 Erzählkreistreffen sind in einem Buch festgehalten. Näheres hier.