Über Otto Sommer

Vor 100 Jahren, in der Zeit von 1908 bis 1917, war Otto Sommer (Hier finden Sie ein Foto) Bürgermeister in Markt Schwaben (Hier finden Sie eine chronologische Auflistung aller Markt Schwabener Bürgermeister von 1908-2011 mit Nennung der Herkunftsberufe). Er wurde 1856 in Ostrach (Württemberg) geboren und war der Sohn einer Buchbinderfamilie. Bereits in früher Jugend verlor er beide Eltern. 1877 kam er als Buchbindergeselle von Glonn zum Buchbinder Huber nach Schwaben (Hier finden Sie das Markt Schwabener Einwohnerverzeichnis von 1912, durch Anklicken und Scrollen sehen Sie alle Einwohnernamen) ins Haag-Haus (später Scheininger).

Nach ein paar Jahren erwarb Otto Sommer vom Glaser Liebhart das Anwesen am Ostrand des Marktplatzes, später Friseur Freistätter, dann Handarbeitsladen, dann Obst- und Gemüsegeschäft, heute Schuster, Marktplatz 14 (Hier finden Sie eine alte Ansichtskarte mit dem "Sommer-Haus", auch der abgerissene Gasthof Schneiderwirt ist zu sehen). In diesem Haus wohnte Otto Sommer bis zu seinem Tod im Jahr 1917. Er war unverheiratet, seine Schwester Anna führte den Haushalt und das Schreibwarengeschäft.

Haus und Schreibwarengeschäft von Otto Sommer